Skip to main content
14. Oktober 2021 | Asyl, Finanzen, Inneres

Budget für Inneres: Aufstockung ist Resultat türkis-grünen Versagens in Asylpolitik!

FPÖ-Sicherheitssprecher Amesbauer: "Gesteigerte Asylwerber-Unterbringung kostet Steuerzahler in nächsten vier Jahren zusätzlich 76 Millionen Euro!"

„Dass nun die für die Unterbringung von Asylwerbern zuständigen Bundesländer 2022 und in den drei darauffolgenden Jahren bis 2025 22 beziehungsweise je 18 Millionen Euro zusätzlich erhalten, ist das Resultat einer völlig fehlgeleiteten türkis-grünen Asylpolitik“, so heute, Donnerstag, FPÖ-Sicherheitssprecher Hannes Amesbauer.

Keine einzige Verschärfung im Asylrecht unter Türkis-Grün

„Mit diesem Mehr an Steuergeld für die Unterbringung von Asylwerbern bekommt die österreichische Bevölkerung nun schwarz auf weiß, was Türkis und Grün in der Asyl- und Migrationspolitik wirklich vorhaben: Sie machen Österreich wieder zu einer der ersten Adressen für die illegale Einwanderung. Es hat seit dem FPÖ-Ausscheiden aus der Regierung unter Türkis-Grün keine einzige Verschärfung im Asylwesen gegeben“, kritisierte der FPÖ-Sicherheitssprecher, der die Forderung nach dem Aussetzen des Asylrechts in Österreich erneut einforderte.


© 2022 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.