Skip to main content
20. Februar 2021

FPÖ – Steger: Andauernder Sport-Lockdown ist gesundheitliches Verbrechen!

Wien (OTS) - Es ist absolut unverständlich und nicht nachzuvollziehen, dass der Breitensport, obwohl Schulen und der Handel wieder in Betrieb sind, weiterhin von dieser schwarz-grünen Bundesregierung nicht reaktiviert wird. FPÖ-Sportsprecherin NAbg. Petra Steger sieht diese Vorgehensweise als katastrophale Fehlentscheidung: „Sport ist nicht nur ein sozial und wirtschaftlich wichtiger Faktor, sondern in erster Linie auch ein gesundheitlicher. Auch wenn Gesundheitsminister Anschober das absurderweise nicht so sieht und den Sport weiterhin mit Füßen tritt, werden die Auswirkungen dieses schlichtweg fahrlässigen Sport-Lockdowns enorm sein. Für viele Menschen im städtischen Raum sind Vereine oftmals die einzige Möglichkeit, Sport zu betreiben, nachdem auch Fitnessstudios seit Monaten geschlossen haben müssen. Gerade Kinder leiden besonders stark unter den Folgen von Bewegungsmangel und Sportentzug. Die Bundesregierung lässt das aber völlig kalt – es werden bewusst massive Kollateralschäden in Kauf genommen und unsere Kinder auf die Psychiatrien getrieben. Die ersten irreparablen Schäden sind bereits entstanden. Diese unverständliche Vorgehensweise kann man nur noch als Verbrechen an unseren Kindern bezeichnen“, so Steger.

„Zudem ist irritierend, dass sportliche Aktivitäten trotz vorliegender Konzepte und einer minimalen Ansteckungsgefahr im Freien so stark eingeschränkt werden. Seit Monaten herrscht keinerlei Planungssicherheit für Vereine mit ihren großteils ehrenamtlichen Funktionärinnen und Funktionären. Es ist nicht länger tragbar, dass der Sport, diese maßgebliche Säule unserer Gesellschaft, dermaßen ignoriert wird. Die Verantwortungsträger bleiben den Betroffenen sämtliche Erklärungen schuldig und zeigen auch bis heute keinerlei Perspektiven auf. Der Status quo ist der Bevölkerung nicht mehr zumutbar und kann keinesfalls beibehalten werden. Daher werden wir in der nächsten Nationalratssitzung erneut einen Antrag zur sofortigen Öffnung aller Sportstätten, insbesondere im Freien, unter Absprache und Vorlage von Präventions- und Hygienekonzepten einbringen, um dieses gesundheitliche Verbrechen endlich zu beenden“, kündigte Steger an. Diese offenbarahnungslose Regierung müsse endlich dem Sport den Stellenwert geben, den er verdient, und endlich aufhören, ihn als Gefahr für die Gesundheit zu sehen, sondern vielmehr als ein wichtiges Mittel, um das Immunsystem zu stärken.


© 2021 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.